cefalu

facebook
instagram
whatsapp
phone
tripadvisor

Cefalù, Corso Ruggero 185


facebook
tripadvisor
instagram
whatsapp
phone

INFO &  KONTAKTE 


info@laplumeriahotel.it


+39 388 624 3729

+39 0921 925897


La Plumeria 

Hotel&Restaurant

Corso Ruggero 185, 90015, Cefalù (PA)

 

La Plumeria 

Hotel & Restaurant

ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Cefalù und Umgebung

Unser fantastisches Hotel im Zentrum der Stadt

Viaggi e Sapori S.a.s. di Provenza Rosa - P.IVA: 05138740823 Note Legali - Privacy

Cefalù

Cefalù, Perle des Tyrrhenischen Meeres, dominiert von der charakteristischen und imposanten Festung und verschönert von der majestätischen arabisch-normannischen Kathedrale, offenbart dem Besucher sofort die Schönheit seiner faszinierenden Landschaft, die das Ergebnis des tausendjährigen Durchgangs verschiedener Kulturen ist .

Duomocefalumsu2017-0797

Es gehört zu den "schönsten Dörfern Italiens" und der Dom, oder besser gesagt die Kathedrale der Verklärung, wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. 



Äolische Inseln

Die Äolischen Inseln sind eine der 55 italienischen Stätten, die von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes im Abschnitt über das naturalistische Erbe aufgenommen wurden.

Banner-1

Der Archipel der Äolischen Inseln in Sizilien besteht aus sieben herrlichen Inseln - Lipari, Panarea, Vulkan, Stromboli, Salina, Alicudi und Filicudi - und einigen Inseln und Felsen, die aus einem klaren blauen Meer hervorgehen.

Madonie

Die Madonie liegt zwischen den Flüssen Imera (ca. 50 km östlich von Palermo) und Pollina, die die Grenze zur Provinz Messina und zum Nebrodi-Gebirge markieren. Im Norden fallen sie in das Tyrrhenische Meer, während sie sich im Süden auflösen das zentrale Hochland der sizilianischen Hinterland. 

petralia-soprana-madonie-1814x950-2

Petralia

Petralia Soprana liegt im Herzen Siziliens in der Provinz Palermo. Es ist die höchste Stadt der Madonie und dominiert eine weite Landschaft, die von den schneebedeckten Gipfeln des Ätna bis zur Stadt Enna und den Bergen von reicht Palermo und dann die weiten Täler und Wasserstraßen der umliegenden Landschaft.

Geraci-Siculo-chiesa-di-Santo-Stefano

Geraci

Der Name der Stadt griechischen Ursprungs aus Jerax, Geier und spielt auf ihren alten Ursprung als befestigter Ort an, als undurchlässiger Felsen, der von Greifvögeln überrannt wird. Wer aus dem Meer von Cefalù klettert auf den berg zu einem Besuch in den Dörfern des Regionalparks Madonie nach Castelbuono kreuzt einen herrlichen Korkeichen und ist mit dem Bild einer Gruppe von Häusern dominiert von den Ruinen einer Burg. Geraci Siculo, liegt auf der felsigen konfrontiert Rücken eines Hügels, hat eine Struktur , die Stadtplanung von engen und verwinkelten Straßen, Gassen und Höfen, wo die mittelalterliche Prägung noch erkennbar ist. 

madonie1.jpeg

Alle Dörfer der Madonie

Im Madonie-Regionalpark gibt es einige besonders charakteristische und eindrucksvolle mittelalterliche Dörfer. Ab Cefalù ist es möglich, sie in weniger als einer Stunde zu erreichen. Entdecken Sie die anderen Dörfer unten.

Fiumara d'arte

Das Fiumara d'Arte ist ein Freilichtmuseum, das aus einer Reihe von Skulpturen zeitgenössischer Künstler besteht, die sich am Ufer der Tusa befinden und in der Antike zwischen den Nebrodi-Bergen auf einem Weg von einundzwanzig Kilometern bis zu die antike Stadt à von Halaesa. 

unnamed-5
IMG1126
7DE787A8-6078-4FE4-B312-59B9D64D210C.jpeg

Das Labyrinth der Ariadne, die Pyramide und die Fenster auf dem Meer sind die drei symbolischen Werke des reißenden Stroms der Kunst. Der Weg, der die Tusa Fluss windet sich durch die ersten Nebrodi Berge und bietet Ihnen wunderbare Landschaftsaufnahmen folgt, wie sowie Sie durch die verschiedenen Kunstwerke des Flusses führen.

Palermo

Die Zeit des maximalen Glanzes von Palermo kam mit dem Altavilla (insbesondere mit Roger II und mit der Schwäbischen Friedrich II), den Sizilien einen unabhängigen Staat gemacht und waren in der Lage das Beste aus der arabischen und griechischen kulturellen Erbes einzuführen - sizilianischer und Roman in Norman Kultur. unter der Schirmherrschaft von Friedrich II von Schwaben, König von Sizilien und Kaiser des Heiligen römischen Reiches, aus der dritten Dekade des 13. Jahrhunderts ausgehend, wurde in Palermo eine Umgebung intensiver kultureller Aktivität gebildet. unter dem Namen Sizilianische Schule.

cathedral-of-palermo-xl-jpgheader-151876.jpeg

Vom normannischen Palast zur Martorana-Kirche. Jedes Denkmal in Palermo erzählt die Geschichte der Stadt und die Zeichen der verschiedenen Herrschaften.

Create Website with flazio.com | Free and Easy Website Builder